top of page

Artikel von / über Frauen mit AD(H)S ...


Artikel von / über ADHS Frauen

Ausschnitt aus dem Text:

"Laut der Psychiaterin liegen dem hormonelle Ursachen ebenso zugrunde wie gesellschaftliche Rollenbilder. «Einerseits bringt der hormonelle Grundhaushalt Frauen eher zu sozialen Kompromissen und Anpassung.» Andererseits würden Mädchen in der Erziehung auch heute noch stärker gezähmt als Buben. «Von Mädchen wird noch immer eher erwartet, dass sie sich anpassen, brav sind.»...


 


Ausschnitt aus dem Text:

"Besonders unterschiedlich in Bezug auf das Geschlecht ist jedoch der Zeitpunkt der Diagnose. Frauen erhalten oft bis ins Erwachsenenalter hinein falsche Diagnosen oder erfahren manchmal ihr Leben lang nicht, was mit ihnen los ist. Die Wahrscheinlichkeit durch die Störung ein niedriges Selbstbewusstsein zu entwickeln und an Depressionen zu erkranken, ist hoch. Die Suizidraten sind dementsprechend ebenfalls hoch. Wir müssen also dringend mehr über Frauen mit ADHS reden."....


 


Ausschnitt aus dem Text:

"In klinischen Studien werden Frauen vermindert herangezogen – das sorgt für weitere blinde Flecken. Für Mädchen und Frauen bringt das Risiken mit sich:

  • Eine Studie aus Schweden zeigt, dass Mädchen mit ADHS ein erhöhtes Risiko für einer frühen Schwangerschaft haben. Denn das weibliche ADHS geht scheinbar mit einem verminderten Gefahrenbewusstsein einher.

  • Auch das Risiko von Selbstverletzungen und für einen Suizid ist erhöht bei Mädchen und Frauen mit ADHS. Außerdem entwickeln viele Frauen Essstörungen als Begleiterscheinung, um die als störend wahrgenommene Energie zu kontrollieren." ...


 


Ausschnitt aus dem Text:

"Mein Kopf fühlt sich oft an, als sei da ein Lautsprecher installiert worden, der wie die Sprachausgabe beim Smartphone funktioniert. Er liest einfach alles laut vor, was er sieht. Und damit meine ich: absolut alles." ...


 

Ausschnitt aus dem Text:

"AD(H)S + weiblicher Zyklus = %&!/$%&

Bei allen Geschlechtern wandeln sich im Laufe der Zeit die Symptome – die Unterschiede werden erst während der Pubertät oder mit dem Eintritt in das Erwachsenenalter deutlicher – bei Mädchen und Frauen kommt es in der Regel dann überhaupt erst zu (Fehl-)Diagnosen. Menschen mit Menstruationszyklus haben eine komplexere Biochemie: Die weibliche Gefühlswelt unterscheidet sich aufgrund zyklusbedingter, hormoneller Schwankungen maßgeblich von einer weitgehend emotionalen Kontinuität bei Männern." ...


 


Ausschnitt aus dem Text:

"Warum sind Scherbenprinzessinen oder Chaosmütter etwas anders? Ja richtig, sie haben eine „Reizfilterschwäche“! Dieses Wort erinnert eher an ein ausgedientes Ersatzteil von einem Automotor, das ersetzt werden sollte. Let’s fix it und dann läuft es wieder! Und genau das geht eben nicht. ADHS und ADS geht auf neurobiologische Ursachen zurück, die nicht zu reparieren sind. Dabei sind die sogenannten „exekutive Funktionen“ betroffen."...



 



Ausschnitt aus dem Text:

"Die Psychiaterin schlägt eine medikamentöse Behandlung vor: «Gerade ihre Reizbarkeit, ihre mangelnde Impulskontrolle und aggressiven Züge könnten wir gut mit Methylphenidat oder besser bekannt als Ritalin therapieren.» Ritalin. Diesen Namen darf man kaum laut aussprechen! Damit stellt man rebellierende Kinder ruhig. Natürlich bin ich skeptisch." ...


 

Meine Liebe,


falls auch Du Dich gern mit anderen ADHS Frauen austauschen möchtest, lade ich Dich ganz herzlich zum monatlichen ADHS-Frauen-Brunch (kostenlos & online) ein.

Klicke hier um Dich unverbindlich anzumelden.


Ich freu mich auf Deine Teilnahme!




164 Ansichten

Comments


bottom of page